Die dritte Dimension in Ihrem Leben

Allgemeine Bedingungen

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN PHI-TON INTERNATIONAL B.V.

Die Bezeichnungen über den Artikeln dieser allgemeinen Bedingungen dienen ausschließlich der Verbesserung der Lesbarkeit. Zweck und Inhalt des unter einer bestimmten Bezeichnung aufgenommenen Artikels beschränken sich daher nicht auf diese Bezeichnung.

Artikel 1- Allgemeines

  1. Diese Allgemeinen Bedingungen sind auf alle Angebote und Verträge von Phi-ton B.V., im Folgenden Phi-ton genannt, anwendbar und liegen allen Lieferungen und/oder Dienstleistungen von Phi-ton, sämtliche im weitesten Sinne des Wortes, zugrunde.
  2. Abweichende Bestimmungen und/oder Absprachen sind nur anwendbar, wenn sie von Phi-ton ausdrücklich schriftlich bestätigt wurden. Abweichende Bedingungen der Käufer sind auf mit Phi-ton geschlossene Verträge nicht anwendbar und binden Phi-ton nicht.
  3. Unter 'Käufer' ist in diesen Bedingungen der Käufer sowie jeder, der Phi-ton einen Auftrag erteilt hat, zu verstehen.
  4. Unter 'Vertrag' ist in diesen Bedingungen jeder Vertrag zu verstehen, der zwischen Phi-ton und ihrer Käufer zu Stande kommt, jede Änderung daran oder Ergänzung dazu sowie alle (Rechts-)Handlungen zur Ausführung dieses Vertrages.

 

Artikel 2 - Angebote

  1. Angebote sind, wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, stets freibleibend, im Sinne: Phi-ton ist frei: a. jedes Material durch gleichwertiges oder besseres Material zu ersetzen und b. den Preis zu ändern, wenn die unter Artikel 4.1. aufgelisteten Umstände eintreten bzw. wenn sich die Änderung ankündigt.
  2. Eine Angebot gilt für den Zeitraum, der in dem Angebot selbst genannt ist. Sollte kein Zeitraum genannt sein, gilt das Angebot für eine Frist von dreißig Tagen.
  3. Phi-ton behält sich das Recht vor, Aufträge abzulehnen.

 

Artikel 3 - Zustandekommen eines Vertrages

  1. Ein Vertrag zwischen Phi-ton und dem Käufer wird erst als zustande gekommen betrachtet, wenn und soweit von Phi-ton der vor dem Käufer erteilte schriftlicher Auftrag mittels schriftlicher Auftragsbestätigung angenommen wurde.
  2. Ergänzende Absprachen oder Änderungen am Vertrag binden Phi-ton nur nach deren schriftlicher Annahme.

 

Artikel 4 - Preise

  1. Die von Phi-ton angegebenen Preise beruhen auf den zur Zeit des Angebotes geltenden Preisbestimmenden Faktoren wie die Preise für Material, Prämien, Steuern, Abgaben, Frachten, Wechselkursen und ähnlichen, einschließlich der Lohnsummen, die nach den bei Phi-ton geltenden Tarifen berechnet werden.
  2. Die von Phi-ton verwendeten Preise sind, wenn nicht anders angegeben, in Euro.

 

Artikel 5 - Erfüllungsfrist

  1. Ein vereinbarte Frist, innerhalb derer der Vertrag zu erfüllen ist, ist, wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, keine äußerste Frist. Bei Nichterfüllung, nicht rechtzeitiger oder nicht vollständiger Erfüllung ist Phi-ton von dem Käufer schriftlich wegen Verzugs zu mahnen.
  2. Wenn kein Termin vereinbart worden ist von dem der Bestand des Vertrages ausdrücklich abhängig sein soll, dann berechtigt eine von Phi-ton verursachte Überschreitung der vorgesehenen Lieferzeit um weniger als 30 Tagen weder zu einer Kündigung, noch zu einer Ersatzvornahme durch Bezug von Dritten, noch zu Ansprüchen aus Verzug, noch zu Ansprüchen auf Ersatz eines durch die Überschreitung der Lieferzeitung entstandenen Schadens. Das gilt unter der Voraussetzung, dass die Überschreitung der Lieferzeit durch Vorlieferanten von Phi-ton oder durch andere Unternehmen verursacht wird, die von Phi-ton zur Mitwirkung an der Lieferung beauftragt worden sind.

 

Artikel 6 - Lieferung

  1. De Lieferung der Waren erfolgt an die Lieferanschrift des Käufers. Die Lieferanschrift muss für die Transportmittel, die für die Lieferung allgemein üblich sind, angemessen erreichbar sein. Der Käufer muss bei der Lieferanschrift ausreichend für Be- und Entlademöglichkeiten sorgen. Der Käufer hat sein Möglichstes zu tun um die Wartezeit zwischen dem Zeitpunkt der gemeldeten Ankunft an der Lieferanschrift und dem Zeitpunkt, zu dem das Entladen der abzuliefernden Waren begonnen werden kann, auf ein Minimum zu beschränken.
  2. Phi-ton ist ungeachtet der beruflichen Verantwortung eines jeden und innerhalb der Grenzen ihrer diesbezüglichen gesetzlichen Pflichten für den Transport der Waren bis zur Ablieferung bei dem Käufer innerhalb der Europäischen Union verantwortlich. Bei Lieferung in anderen Ländern übernimmt der Käufer an den Grenzen der Europäischen Union das Risiko für den Transport und die Ablieferung der Waren. Phi-ton ist in diesem Zusammenhang berechtigt, (den Mitarbeitern) des Käufers zwingende Vorschriften und Anweisungen aufzuerlegen, die von dem Käufer und deren Mitarbeitern uneingeschränkt zu befolgen sind.
  3. Phi-ton steht die Wahl des Transportmittels jederzeit frei solange Phi-ton das Transportrisiko trägt. Wenn der Käufer eine andere Transportart wünscht, so wird Phi-ton die Zustimmung nicht unbillig verweigern. Das setzt aber voraus, dass der Käufer neben den Transportkosten auch innerhalb der Europäischen Union das Transportrisiko trägt.
  4. Phi-ton ist zur Lieferung in Teilabschnitten (Teillieferungen) berechtigt, die getrennt in Rechnung gestellt werden können.
  5. Phi-ton meldet dem Käufer fernmündlich und schriftlich die Versandbereitschaft der Ware. Wenn der Käufer die Ware nicht innerhalb von einer Woche abnimmt, so hat Phi-ton die Wahl:
    1. Phi-ton hält an dem Vertrag mit dem Käufer fest. Der vereinbarte Kaufpreis ist sofort fällig. Ferner kann Phi-ton die Ware auf Kosten und Risiko des Käufers bei einem Dritten einlagern bis die Zahlung des Kaufpreises und der Kosten der Einlagerung eingetrieben worden sind;
    2. Phi-ton verwertet die für einen Käufer vorgesehene Ware anderweitig. Bei Standardware kann Phi-ton die Ware anderen Abnehmern zum gleichen Preis überlassen. Die Kosten der anderweitigen Verwendung trägt der Käufer. Bei Sonderanfertigungen und in dem Fall, dass nicht mehr der gleiche Preis für die Ware bei Dritten erzielbar ist, kann Phi-ton die Ware einer Versteigerung zuführen, wenn Phi-ton den Käufer unverzüglich über die Versteigerung informiert.

 

Artikel 7 - Reklamationen

  1. Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferten Waren nach der Lieferung unverzüglich auf eventuelle sichtbare oder unsichtbare Mängel oder Beschädigungen im zumutbaren Rahmen zu prüfen. Der Käufer hat entdeckte Mängel oder Beschädigungen unverzüglich schriftlich und spezifiziert zu melden. Wenn der Besteller die zumutbare Prüfung und/oder die unverzügliche Meldung unterlässt, so verliert der Käufer jegliche Ansprüche aus diesen Mängeln.
  2. Wenn die gelieferten Waren nur in geringem, im Handel üblichem oder technisch nicht vermeidbarem Maße vom Vertrag abweichen und/oder sich geringfügig in Qualität, Größe, Verarbeitung oder Farbe unterscheiden, werden die gelieferten Waren als dem Vertrag entsprechend betrachtet. Die Beschaffenheit der gelieferten Waren und die Regeln zu Ihrer Prüfung sind im Materialdatenblatt von Phi-ton festgelegt.
  3. Andere Reklamationen als im Sinne von 7.1 diesen Vertrages hinsichtlich der von Phi-ton gelieferten Waren sind Phi-ton unmittelbar nach deren Feststellung schriftlich von dem Käufer mitzuteilen. Der Käufer kann in jedem Falle keine Ansprüche mehr geltend machen, wenn die Mitteilung später als sieben (7) Tage nach dem Zeitpunkt erfolgt, zu dem der Käufer den Mangel vernünftigerweise hätten entdecken können.
  4. Der Käufer ist verpflichtet, die Anweisungen und Vorschriften von Phi-ton hinsichtlich der Art der Lagerung streng einzuhalten. Der Käufer kann bei falscher Verwendung der Waren keine Ansprüche geltend machen.
  5. Der Käufer hat Phi-ton jederzeit Gelegenheit zu bieten, einen eventuellen Mangel zu beheben.
  6. Wenn die Reklamation von Phi-ton als begründet erachtet wird, hat Phi-ton auch die Wahl, die Waren zu ersetzen.
  7. Phi-ton nimmt gelieferte Waren nur nach vorheriger, ausdrücklich und schriftlich erklärter Zustimmung zurück. Außerdem setzt die Rücknahme voraus, dass die Ware bei dem Käufer keinen Schaden erfahren hat und dass der Käufer die Versandanweisungen von Phi-ton vollständig beachtet hat.
  8. Das Vorhandensein eines Mangels im Sinne dieses Artikels gibt dem Käufer nicht das Recht, die Zahlungsverpflichtungen auszusetzen.

 

Artikel 8 - Eigentumsvorbehalt

  1. Solange der Käufer nicht alle Zahlungsforderungen von Phi-ton erfüllt hat, behält Phi-ton das Eigentum an der gelieferten Ware. Bei Teilzahlungen kann Phi-ton bestimmen wie und auf welche Waren die Teilzahlungen angerechnet werden. Der Käufer trägt das Risiko der bei Ihm liegenden unbezahlten Ware. Phi-ton ist bereit, dem Käufer nach Vorlage einer Bankbürgschaft einer europäischen Grossbank zu sämtlichen Phi-ton Forderungen, aus der die Bank auf erstes Anfordern von Phi-ton zahlt, das Eigentum zu übertragen.
  2. Der Käufer ist verpflichtet, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren mit der nötigen Sorgfalt als erkennbares Eigentum von Phi-ton aufzubewahren. Vorbehaltlich der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Phi-ton ist es der Käufer auch im Rahmen der normalen Betriebsführung verboten, diese Waren weiterzuverkaufen oder zu nutzen.
  3. Wenn der Käufer mit der Zahlung in Verzug bleibt, ist Phi-ton berechtigt, alle unbezahlt gebliebenen Waren zurückzunehmen. Der Käufer ermächtigt Phi-ton dabei, den Transport der Ware zu Phi-ton auf Kosten und Risikos des Käufers zu veranlassen. Dazu gewährt der Käufer Phi-ton und deren Vertretern und Bevollmächtigten jederzeit unbeschränkt Zugang zu den Räumen, in denen sich die Waren befinden.
  4. Wenn und solange Phi-ton Eigentümerin der Waren ist, wird der Käufer Phi-ton unverzüglich davon unterrichten, wenn die Waren (teilweise) verloren gegangen bzw. beschädigt sind sowie im Falle einer (drohenden) Beschlagnahmung der Waren oder wenn sonstige Ansprüche auf die Waren erhoben werden. Außerdem wird der Käufer Phi-ton auf Verlangen von Phi-ton sofort mitteilen, wo sich die Waren, deren Eigentümerin Phi-ton ist, befinden.
  5. Der Käufer ist verpflichtet, die Waren für die Dauer des vorbehaltenen Eigentums gegen Feuer-, Explosions-, Sturm- und Wasserschäden sowie gegen Diebstahl zu versichern und die Policen über diese Versicherung unverzüglich nach deren Zustellung Phi-ton zur Einsicht vorzulegen. Alle Ansprüche des Käufers an die Versicherer aus den genannten Versicherungen werden, sobald Phi-ton dazu die Absicht bekundet hat, von dem Käufer an Phi-ton zur weiteren Sicherheit der Forderungen von Phi-ton gegenüber dem Käufer verpfändet.

 

Artikel 9 - Probesendungen

  1. Phi-ton kann dem Käufer über einen bestimmten Zeitraum (Probezeitraum) Waren 'auf Probe' zusenden. Die Probesendung gilt als Angebot und verpflichtet den Käufer zu besonders sorgfältiger Behandlung. Die Probesendungen sind nicht zum Verbrauch bestimmt, wenn nicht ausdrücklich und schriftlich eine andere Regelung getroffen worden ist. Der Käufer kann die Probe prüfen, ob sie die bestimmungsgemäßen Eigenschaften besitzt.
  2. Während des Probezeitraums bleibt die zugesandte Ware Eigentum von Phi-ton und der Käufer trägt das Risiko für die Sache.
  3. Nach Ablauf des Probezeitraums ist der Käufer, wenn nicht anders schriftlich vereinbart, dazu verpflichtet, die Ware umgehend an Phi-ton auf die in Artikel 7.7. beschriebene Weise zurückzusenden. Zudem ist der Käufer verpflichtet, Phi-ton ihre Prüfungsergebnisse unverzüglich und insgesamt vorzulegen.
  4. Wenn die zurückgesandte Ware beschädigt oder aus irgendeinem Grunde nach Ansicht von Phi-ton nicht mehr zum Verkauf geeignet ist, so hat Phi-ton gegen dem Käufer einen Anspruch auf Zahlung einer Vergütung wie sie Phi-ton beim Verkauf hätte erwarten können.

 

Artikel 10 - Zahlung

  1. Alle Zahlungen sind auf das von Phi-ton angewiesene Bank- oder Girokonto oder in der Geschäftsstelle von Phi-ton zu entrichten.
  2. Wenn nicht anders schriftlich vereinbart, sind alle Zahlungen in Euro vorzunehmen.
  3. Phi-ton kann jede Lieferung ohne Angabe von Gründen davon abhängig machen, dass der Käufer den Kaufpreis ganz oder teilweise im voraus bezahlt. Phi-ton kann jede Lieferung ohne Angabe von Gründen auch davon abhängig machen:
    1. dass der Käufer als Sicherheit für seine Zahlung eine Bürgschaft einer europäischen Grossbank stellt, die auf erstes Anfordern von Phi-ton zahlt;
    2. oder dass der Käufer Phi-ton als Sicherheit einen unwiderruflichen Letter of Credit einer europäischen Grossbank übergibt, der einer Bankbürgschaft gleichwertig ist;
    3. oder dass der Käufer ein anderes unwiderrufliches Zahlungsversprechen einer europäischen Grossbank übergibt.
  4. Wenn nicht anders schriftlich vereinbart, sind von dem Käufer alle Lieferungen von Waren und/oder Dienstleistungen innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Rechnungsdatum auf das von Phi-ton angewiesene Bank- oder Girokonto ohne Rabatt und ohne Recht auf Verrechnung zu bezahlen. Der von der Bank oder Girostelle angegebene Valutatag ist maßgeblich und wird daher als Zahlungstag vermerkt.
  5. Wenn die Rechnung nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Rechnungsdatum beglichen ist, ist der Käufer in Verzug und Phi-ton berechtigt, den gesetzlichen Zins auf den noch unbeglichenen Betrag ab vierzehn (14) Tagen nach Rechnungsdatum in Rechnung zu stellen.
  6. Phi-ton akzeptiert keine Wechsel als Zahlungsmittel. Sofern sich Phi-ton im Einzelfall zur Annahme eines Schecks entschließt, wird der Scheck nur unter der Bedingung genommen, dass es aus dem Scheck zu einer bleibenden Gutschrift auf dem Konto von Phi-ton kommt.
  7. Der Käufer ist auch dann zur Zahlung verpflichtet, wenn sie von den Phi-ton gelieferten Waren und/oder Dienstleistungen nicht Gebrauch macht oder nicht das von ihr gewünschte Resultat erzielt.

 

Artikel 11 - Nicht zurechenbare Mängel bei der Erfüllung des Vertrages

  1. Von einem nicht zurechenbaren Mangel bei der Erfüllung des Vertrages seitens Phi-tons ist die Rede, wenn Phi-ton nach Vertragsabschluss an der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag oder an deren Vorbereitung unter anderem infolge eines Aufstands, einer Unruhe, eines Krieges, terroristischer Anschläge, Naturkatastrophen, Vandalismus, Feuers, Wasserschadens, Überflutung, Ausstandes, oder behördlicher Maßnahmen gehindert wird.
  2. Im Falle nicht zurechenbarer Mängel im Sinne des vorangegangenen Absatzes seitens Phi-tons werden die Liefer- und sonstigen Verpflichtungen ausgesetzt. Phi-ton ist weiterhin berechtigt ihre Verpflichtungen zu erfüllen, sobald dies vernünftigerweise möglich ist.
  3. Wenn aufgrund eines nicht zurechenbaren Mangels bei der Erfüllung des Vertrages seitens Phi-tons die Ausführung des Vertrages um mehr als zwei Monate verzögert wird, sind sowohl Phi-ton als auch der Käufer befugt, die Auflösung des Vertrages mittels schriftlicher Mitteilung vorzunehmen. Im letzteren Falle sind die mit dem Vertrag verbundenen Folgen von Phi-ton und dem Käufer untereinander zu regeln.
  4. Im Falle einer Auflösung oder Aussetzung des Vertrages infolge eines nicht zurechenbaren Mangels ist Phi-ton zu keinerlei Schadenersatz verpflichtet.

 

Artikel 12 - Garantie

  1. Wenn schriftlich nicht ausdrücklich anders vereinbart, wird auf die von Phi-ton gelieferten neuen Waren bzw. verrichteten Dienstleistungen für einen Zeitraum, der im bei der Ablieferung überreichten Garantienachweis angegeben ist, eine Garantie auf Material- und Herstellungsfehler gegeben, die durch normale Verwendung entstanden sind.
  2. Ungeachtet der Bestimmungen in Absatz 1 wird in jedem Falle keine Garantie gegeben für:
    • im Handel übliche oder technisch nicht vermeidbare geringfügige Unterschiede in Qualität, Größe, Verarbeitung oder Farbe;
    • Verschleiß der betreffenden Waren infolge normaler Verwendung;
    • Schäden infolge unsachgemäßer Verwendung.
  3. Die Gewährleistung entfällt wenn der Käufer die Ware verarbeitet oder durch unsachgemäße Lagerung oder durch unsachgemäße Benutzung wesentlich verändert.

 

Artikel 13 - Haftung

  1. Eine in diesen Bedingungen oder im Vertrag nicht ausdrücklich anerkannte Haftung seitens Phi-tons, insbesondere eine Schadenshaftung auf welcher Rechtsgrundlage auch immer, auch insoweit diese Haftung mit Garantierechten der Käufer verbunden ist, wird, sofern gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.
  2. In dem Rahmen ist Phi-ton nicht haftbar für Unfälle mit Personen und/oder die Beschädigung von Gegenständen, Maschinen, Anlagen und Gebäuden, noch für irgendwelche Geschäftsschäden, die von dem Käufer oder von Dritten erlitten wurden und durch nicht korrekte Lieferung oder Fehler und Mängel an den von Phi-ton gelieferten Waren entstanden sind. In dem Rahmen übernimmt Phi-ton keine Verantwortung für Schäden, die durch nicht korrekte oder unsachgemäße Verwendung der von Phi-ton gelieferten Waren entstanden sind. In dem Rahmen ist Phi-ton auch nicht haftbar, wenn sie infolge eines nicht zurechenbaren Mangels nicht in der Lage ist, ihre Verpflichtungen aus dem Vertrag zu erfüllen.
  3. Die in diesem Artikel aufgenommenen Einschränkungen gelten nicht, wenn der Schaden die Folge eines Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit seitens Phi-ton's oder ihrer leitenden Angestellten ist.

 

Artikel 14 - Verpackung

  1. Einzig und allein wenn der Käufer die von Phi-ton stammende Verpackung innerhalb von zwei (2) Monaten nach Rechnungsdatum leer und in unbeschädigtem Zustand an Phi-ton zurücksendet (frei Rücksendung), wird diese von Phi-ton gegen den berechneten Preis zurückgenommen.
  2. Phi-ton nimmt keine Verpackung entgegen, die nicht von ihr stammt.
  3. Die Verpackung ist auf die in Artikel 7.7 beschriebene Weise an Phi-ton zurückzusenden und mit Hinweisen zu versehen, aus denen sich der Käufer und die Lieferung ergibt, für welche die Verpackung zuletzt eingesetzt worden ist. Bei fehlenden Hinweisen ist Phi-ton nicht zur Ermittlung dieser Informationen verpflichtet und erfolgt eine Vergütung für zurückgesendete Verpackung nur auf Basis der vorhandenen Informationen.

 

Artikel 15 - Aufhebung des Vertrages

  1. Phi-ton ist berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen und die gelieferte Ware unverzüglich wieder in Besitz zu nehmen:
    1. wenn der Käufer zahlungsunfähig ist oder überschuldet ist. Die Zahlungsunfähigkeit gilt als gegeben:
      1. wenn unter Bezugnahme auf die Zahlungsunfähigkeit oder eine Überschuldung bei einer Behörde von einem Dritten oder vom Käufer selbst Anträge gestellt werden, deren Ziel oder Folge die Auflösung oder Liquidierung des Vermögens des Käufers ist.
      2. wenn der Käufer trotz wiederholter Zahlungserinnerung innerhalb von 7 Tagen seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber Phi-ton nicht nachgekommen ist, und wenn die letzte Zahlungserinnerung auf die fristlose Kündigung hinweist;
    2. wenn die gelieferten Waren oder andere Gegenstände oder Forderungen oder Konten von Dritten gepfändet worden sind.
    Im übrigen kann sowohl Phi-ton als auch der Käufer fristlos kündigen wenn ihm durch Gründe, die im Verhalten des jeweils anderen Partners liegen, ein Festhalten an dem Vertrag nicht mehr zumutbar ist.
  2. Im Falle der fristlosen Kündigung aus den vorstehenden Gründen trägt die Partei die Kosten und wird der anderen Partei allen Schaden ersetzen, welche den Kündigungsgrund verursacht bzw. zu vertreten hat.

 

Artikel 16 - Anwendbares Recht, Streitfälle

  1. Auf alle mit Phi-ton eingegangenen Verträge sowie auf diese Allgemeinen Bedingungen ist das niederländische Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (Wiener Kaufvertrag, geschlossen am 11. April 1980 in Wien, Trb 1981/184) anwendbar.
  2. Für alle Streitfälle, die sich zwischen Phi-ton und dem Käufer aufgrund dieser Allgemeinen Bedingungen oder aufgrund eines Vertrages, auf den diese Bedingungen anwendbar sind, ergeben können, ist vorbehaltlich der Anwendung von Artikel 108 Absatz 2 Wetboek van Burgerlijke Rechtsvordering (Zivilprozessordnung) ausschließlich das Gericht in Nieuw-Vennep den Niederlanden zuständig. Phi-ton ist jedoch weiterhin berechtigt, dem Käufer vor den laut Gesetz oder anwendbarem internationalem Vertrag zuständigen Zivilrichter vorzuladen. Die Parteien sollten sich jedoch bemühen, sich zuerst auf gütlichem Wege zu einigen.
  3. Vorbehaltlich des Beweises des Gegenteils sind bezüglich aller von Phi-ton abgeschlossenen Verträge alle ihre administrativen Angaben maßgeblich.

 

Artikel 17 - Hinterlegung

  1. Diese Allgemeinen Bedingungen sind beim Gericht in Arnheim den Niederlanden unter der Nummer (2004 / 64) hintergelegt.
  2. Soweit die Parteien sich vor einem niederländischen Gericht streiten, sollen allein die Geschäftsbedingungen von Phi-ton in der niederländischen Sprache gelten. Sofern die Parteien jedoch vor einem Gericht streiten, in dessen Bezirk der Sitz des Bestellers liegt, so sollen allein die Geschäftsbedingungen von Phi-ton in der Gerichtssprache dieses Gerichtes gelten.
  3. Sofern diese Geschäftsbedingungen mit einer Regelung aus der übereinstimmenden Willenserklärung von:
    1. Angebot
    2. Bestellung und
    3. Auftragbestätigung sowie
    4. Der Auftragsabwicklung
      In Widerspruch steht, so gilt die übereinstimmende Willenserklärung aus Angebot, Bestellung und Auftragsbestätigung sowie Auftragsabwicklung vorrangig vor den Geschäftsbedingungen.
    Sofern sich eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen als unwirksam erweist, so bleiben die übrigen Bedingungen in Kraft. Die Vertragspartner werden die unwirksamen Bedingungen durch eine wirksame Bedingung ersetzen, welche der unwirksamen Bedingung wirtschaftlich am nächsten kommt.

 

Phi-ton International B.V.

Boekweitstraat 90
P.O. Box 91
2150 AB Nieuw-Vennep

Tel. 0031-(0)252-626565
Fax. 0031-(0)252-625590
E-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Logo Interior Innovation Award Cologne 2006 Logo RedDot Award 2006 Logo Good Design Logo Design Preis 2007 Logo Design Preis 2009

sound by Jbgmusic